Buch Review: Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

0

Stoppt die Welt, ich will aussteigen!

Worum geht’s?

Wie so viele andere träumt auch Martin von einer Weltreise. Und wie bei so vielen anderen vergeht noch ein wenig Zeit bis der Mut zum Aufbruch gewichtiger ist als die Zweifel, an die man sich lange Zeit klammert. Er kehrt dem System den Rücken und begibt sich ins Ungewisse. Schnell findet er Gefallen am Reisen und ihm wird klar, was einem das Reisen geben kann und was es mit einem macht. Wie er seinen Horizont stetig erweitert und Dinge lernt und versteht, die man nie verstehen würde, wenn man sich von Angst und Bequemlichkeit treiben lässt und seine Komfortzone nicht verlässt. Martin bereist insgesamt über 20 Länder und wird in den Bann des Reisens gezogen. Er erlebt alle Höhen und Tiefen, die Glücksmomente und die Arschtritte, die man als Langzeitreisender so erlebt und berichtet darüber in einer ehrlichen und sehr persönlichen Art und Weise.

Am Ende wird  klar, dass innerhalb als auch außerhalb der Komfortzone nicht alles Gold ist was glänzt, man sich aber bemühen sollte, seine Träume nicht endlos aufzuschieben, sondern sie im Hier und Jetzt umzusetzen. Durchs Reisen lernt man nicht nur viel mehr das zu schätzen, was man hat, statt das zu missen, was man nicht hat und durch neu gewonnene Sichtweisen Dinge anders zu bewerten, zu sehen und zu verstehen. Außerdem realisiert man, das man in der Ferne oft näher an sich selbst ist und sich in manchen fremden Orten plötzlich schnell wie Zuhause fühlen kann.

Martin schreibt: „Es gibt diesen Spruch, man solle jeden Tag die Welt mit neuen Augen sehen. Das ist natürlich Quatsch. Morgens sehe ich die Welt meistens mit verquollenen Linsen. Doch eine Reise macht es dennoch möglich: Du siehst die Welt nicht mit neuen Augen, deine alten Augen sehen eine neue Welt. Du fühlst Dich frisch. Lebendig. Wie neugeboren.“

Warum es mir so wichtig ist, dieses Buch vorzustellen?

Natürlich wurde ich darum gebeten Martins Buch vorzustellen, allerdings habe ich sehr schnell gemerkt, dass „Stoppt die Welt, ich will aussteigen“ genau das in Worte fasst, was ich oft denke. Außerdem schafft Martin es mit seiner witzigen und unterhaltsamen Art, den Leser zum Schmunzeln zu bringen und hat eine Vielzahl Bilder seiner Reise inkludiert.

Dadurch dass ich ebenfalls sehr viel durchs Reisen gelernt habe und es mich zu dem positiven, aufgeschlossenen und dankbarem Menschen gemacht hat, der ich heute bin, liegt es mir sehr am Herzen, Leute zum Reisen und „einfach mal aussteigen“ zu inspirieren. Gerade die Leute, die neugierig sind, den Alltag hier in Deutschland mal hinter sich zu lassen, sind erfahrungsgemäß oft durch das von Gesellschaft, Freunden oder Elternhaus übertragene „Sicherheitsdenken“ gehemmt. Für diese Leute ist Martins Buch genau das Richtige. Bitte lest es und macht euer Ding! Es ist euer Leben und so blöd es klingt: Schiebe deine Träume nicht auf, denn DU lebst nur einmal und wirst genau das bereuen, was du nicht gemacht hast, als du noch die Chance dazu gehabt hast.

Für dich oder als Weihnachtsgeschenk für Freunde

Falls du mich unterstützen möchtest, bestellt du dein Exemplar gleich hier über den Affiliate Amazon Link. Günstiger findest du es im Netz nicht, da bei den gebrauchten Büchern noch die Versandkosten hinzukommen. Dir entsteht dadurch kein Nachteil, aber ich bekomme eine kleine Provision für meine Arbeit 🙂

Transparenzhinweis: Das Buch wurde kostenfrei zugeschickt. Ich unterlag keiner Pflicht es zur rezensieren, was ich jedoch tat, da es mir wirklich gut gefallen hat.  

Hi, ich bin Matthias und reise gerne fernab der Massentourismuspfade, aktiv und abenteuerlich, aber zugleich auch genussvoll und entschleunigt. Am liebsten mit Rad, Rucksack oder Handgepäck. Auf diesem Blog findest du neben Reiseberichten und Tipps auch Interviews, Gedanken, Gastartikel und viele Eindrücke zum Reisen mit dem Fahrrad.

Leave A Reply