Meine Lieblingsfilme der „European Outdoor Film Tour“

0

EOFT 2014/2015Als fanatischer Aktivreisender gehört die European Outdoor Film Tour (EOFT) zu einem meiner Lieblings Film Festivals jedes Jahr. Die Tour findet in über 100 Städten in sechs europäischen Ländern statt und zeigt die weltbesten Outdoor- und Abenteuerfilme, die eine Mischung aus atemberaubendem Extremsport und beeindruckender Dokumentation sind. Sie beinhalten vorrangig Sportarten wie Kayaking, Klettern, Alpinismus, Mountainbiking und beschäftigen sich darüberhinaus auch mit den Persönlichkeiten hinter den Athleten.

at EOFT 2014/2015

Bereits nach meinem Besuch 2013 war ich hin und weg. Neun fesselnde Kurzfilme, die durch ihre Kameratechnik, die interessanten Charaktere und deren erlebte Abenteuer, die Natur sowie die atemberaubenden Landschaften, nicht zu übertreffen waren. Am Ende hatte ich recht aufschlussreiche und inspirierende Gespräche mit ein paar Leuten der EOFT. Bei der diesjährigen EOFT war das Glück auf meiner Seite. Nicht nur war ich zum „Family & Friends“ Frühstück eingeladen, sondern wurde ausserdem als Hauptgewinner der Verlosung gezogen – ein brandneuer Mammut Outdoor Rucksack. Oh man, war ich glücklich!

EOFT Screening

Am Ende waren die gezeigten Filme sehr inspirierend und spannend, da sie nicht nur zeigten, wie Menschen ihre Grenzen in Extremsituationen erreichen und darüber hinaus gehen, sondern auch aufgrund der Art und Weise, wie sie dem Zuschauer klar machen, dass man immer auf seine innere Stimme, seine innere Antriebskraft hören sollte, um das zu tun was man wirklich will und dies auch schafft, wenn man nur will! Ganz nach dem Motto „Lebe deine Träume, denn du lebst nur einmal“ und du selbst bist der einzige, der was aus seinem Leben machen und sich selbst glücklich machen kann.

The Road from Karakol (2013/2014)

Mein Lieblingsfilm im letzten Jahr ist ganz klar Kyle Dempster’s „The Road from Karakol“. Ein lustiger Amerikaner, der 1.200 km mit dem Fahrrad durch Kyrgistan fährt. Schau dir einfach das ganze Video hier an:

Nobody’s River (2014/2015)

Der meiner Meinung nach beste Film dieses Jahres ist „Nobody’s River“. Die vier Mädels Amber Valenti, Becca Dennis, Sabra Purdy and Krystle Wright haben eine 5.000 km lange und zwei Monate andauernde Kanutour entlang einer der letzten freifließenden Flüsse, des Amour Flusses von der Mongolei bis nach Russland gemacht….Hier der Trailer:

Ich freue mich schon auf die nächste EOFT. In manchen Städten unter anderem auch hier in München wird im Sommer 20155 die Wiederholung in einigen Open-Air Kinos in der Stadt gezeigt. (Video credit: Kyle Dempster and Amber Valenti)

Hi, ich bin Matthias und reise gerne fernab der Massentourismuspfade, aktiv und abenteuerlich, aber zugleich auch genussvoll und entschleunigt. Am liebsten mit Rad, Rucksack oder Handgepäck. Auf diesem Blog findest du neben Reiseberichten und Tipps auch Interviews, Gedanken, Gastartikel und viele Eindrücke zum Reisen mit dem Fahrrad.

Leave A Reply