Zurück in Deutschland – und wie geht’s nun weiter!?

2

An dieser Stelle mal ein paar mehr Fakten zu meiner Person und wie es in meinem Leben so aussieht. Ich war nun über vier Monate auf Radreise in Ost-Europa. Um diese fantastische Reise machen zu können, habe ich meinen Job als Online-Marketing Manager bei einem Sprachreiseveranstalter aufgegeben und mir damit den Traum erfüllt, endlich einmal wieder Freiheits- und Reiselust schnuppern zu können. Das tat so gut und ich bereue es keineswegs.

Also Matthias, was machst du dann jetzt genau?

Mit dem Blogger-Dasein habe ich nun endlich, nach langer Zeit des Suchens, meine Passion und Profession gefunden. Eine Synergie aus meinem professionellen Hintergrund, Tourismus, Marketing, SEO und Webseiten-Optimierung, sowie meinem Hobby dem (nachhaltigen) Reisen. Vor allem aber möchte ich Leute dazu ermutigen, mehr zu erleben, zu sehen und nachhaltig zu reisen und ihren Träumen nachzugehen. Denn das wahre Leben beginnt außerhalb der Komfortzone und dort gibt es so viel zu entdecken, zu lernen und zu erleben. Das habe ich selbst in den letzten zehn Jahren erfahren. Daher möchte diese Erfahrung nun weitergeben, damit Menschen darüber nachdenken, was sie wirklich glücklich macht, auf sich hören und ihrer inneren Stimme folgen, um ein erfülltes Leben zu leben. Zu diesem Schritt inspiriert haben mich neben meinem Erlebten, unter anderem auch mein vorheriger Job sowie meine Besuche auf dem World Travel Market in London und der ITB Berlin in den letzten Jahren.

Das heißt, ab jetzt werde ich meinen Blog weiter vorantreiben und von der Beratung für Tourismus-Entwicklung, Online-Marketing, Webseiten- und Suchmaschinenoptimierung sowie Übersetzungen leben. Für mich ist dies ein ganz großer und mutiger Schritt, wenn nicht sogar der bisher größte in meinem Leben.

Natürlich birgt er vor allem finanzielle Risiken, aber nach langer Zeit des Nachdenkens und der intensiven Recherche seit Oktober 2014, bin ich nun fest entschlossen, dieses neue Lebenskapitel aufzuschlagen, um später nicht bereuen zu müssen, was ich hätte tun können, als mir die Welt offen stand. Ich bin mir sicher, mein zukünftiges Ich wird mir danken, dass ich diesen Schritt getan habe! Ob es klappt werde ich sehen und nach sechs Monaten das erste Fazit ziehen.

Drückt mir die Daumen! 🙂

Hi, ich bin Matthias und reise gerne fernab der Massentourismuspfade, aktiv und abenteuerlich, aber zugleich auch genussvoll und entschleunigt. Am liebsten mit Rad, Rucksack oder Handgepäck. Auf diesem Blog findest du neben Reiseberichten und Tipps auch Interviews, Gedanken, Gastartikel und viele Eindrücke zum Reisen mit dem Fahrrad.

Discussion2 Kommentare

  1. Hey Andy, danke für dein nettes Kommentar und den Zuspruch! Es ist doch immer wieder schön zu lesen, dass man Menschen berührt und bewegt. Dafür ist v.a. Conny’s Blog ja auch bekannt. You only live once vergiss das nicht und mach dein Ding! 🙂

  2. An dieser Stelle muss ich mich mal mitteilen. Verfolge deinen Blog nun schon seit ein paar Monaten und finde es so toll, dass es noch Leute gibt, die ihr Ding versuchen und sich nicht durch den Angst und Sicherheitsgedanken treiben lassen! Man verpasst so viel im Leben, da hast du echt recht! Deine Radreise hat mich inspiriert und ich überlege ernsthaft, mich nächsten Sommer ebenfalls mal mit so einer Tour zu versuchen. 🙂

    Ich lese auch den Blog von Conny Backpack und bin wirklich der Meinung, Leute sollten mehr Blogs lesen, anstatt der traditionellen Medien zu folgen, die durch ihre Art Berichterstattung nur Negativität und nichts Inspirierendes verbreiten. Jeder kann es sich aussuchen, womit er seine Freizeit verbringt und wie er sich prägen lässt. Dein Blog hat mir auf jeden Fall einmal mehr die Augen geöffnet, wie ich mein Leben leben will. DANKE dafür!!

Leave A Reply