Die Person hinter diesem Blog

0

Wer ich bin

Bereits in jungen Jahren habe ich mich für Tourismus interessiert und wollte schon immer in dieser Industrie arbeiten. Also habe ich nach dem Fach-Abi angefangen in einem Reisebüro zu arbeiten. Allerdings habe ich schnell gemerkt, dass das Verkaufen von kommerziellen Massen-Pauschalreisen nicht das ist, was ich unterstütze oder für gut heiße. Durch meine Verbundenheit zur Natur und Interesse für verschiedene Kulturen, habe ich mich dann für die Richtung Destinations-Management und Nachhaltige Tourismusentwicklung und Vermarktung entschieden. Genau mein Ding! Ich bin eher der Typ Mensch, der fernab der bereits existierenden Pfade wandert, mit Einheimischen in Kontakt kommt und deren Traditionen und Küche kennenlernen möchte. Ein Mensch der lieber couchsurfed um versteckte Ecken, lokales Essen und Produkte kennenzulernen und Gleichgesinnte zu treffen.

Mein erster großer Trip

Ich bin also erst einmal nach Australien abgehauen, um mich selbst zu finden und mich und meine Vorstellung vom Leben genauer kennenzulernen. Während dieser Reise habe ich meine Vorliebe zum Rucksackreisen entdeckt. Es war ein Work & Travel Trip bei dem ich vier der sieben Monate die unterschiedlichsten Jobs angenommen habe, um meine Reise zu finanzieren. Das Highlight war ein Catamaran Trip entlang der Ostküste Australiens mit ihren kleinen wunderschönen und verlassenen Inseln und das Great Barrier Reef. Fischen um nicht zu verhungern, Schwimmen und Wandern um aktiv zu bleiben, und draußen unter dem Sternenhimmel schlafen um die wahre Schönheit der Nacht zu erkennen. Noch heute sehe ich das als die mit Abstand reichste Erfahrung, die mir die Augen geöffnet hat und mir gezeigt hat, worum es im Leben wirklich geht: Lebe jeden Moment, koste das Leben aus und feiere den Moment, mit den Leuten die ihn mit dir teilen. Sei froh über das was du hast und ärgere dich nicht über das was du nicht hast – Celebrate Life!

Tourismus Studium

Bachelor Tourism Management in Leeuwarden, Niederlande: Nachdem ich wieder zurück in Deutschland war, bin ich sofort wieder ins Ausland gegangen. Ganz nach dem Motto, wer einmal Blut geleckt hat! Diesmal in die Niederlande. Dort habe ich genau den Studiengang gefunden, den ich gesucht habe – Tourism Management in englischer Sprache, mit der praxisorientierten „hands on“ Methode und der internationalen Ausrichtung, wie sie in Deutschland nicht zu finden war. Dazu kam die humorvolle, lockere und extrovertierte Art der Holländer und das schöne Land, was mir schon immer gut gefallen hat. Die Studenten-Stadt Leeuwarden ist nicht weit entfernt von der Nordsee im Nord-Westen des Landes. Ja, wir waren ziemlich oft am Strand. Es war eine super Zeit und der perfekte Studiengang für mich, da ein grosser Fokus auf nachhaltigem Tourismus-Management lag. Alles war sehr international ausgerichtet mit Studenten aus der ganzen Welt. Ich bin in der Zeit viel in Europa herumgereist, entweder privat oder im Rahmen des Studiums.

Master Tourism Destination Management in Breda, Niederlande: Ich habe mich in die Niederlande und die Studienart verliebt und habe mich entschlossen, dort auch noch meinen Master zu machen. Diesmal in die Stadt Breda, welche nicht weit von Amsterdam im Süden des Landes liegt. Grund hierfür war der passender Master Studiengang, sowie erneut Land und Leute. Das Praxissemester verbrachte ich in Australien, Thailand und Indonesien – ebenfalls eine sehr tolle Zeit, in der ich viel gelernt und gesehen habe.

Job…

Zwischen den beiden Studiengaengen bin ich nach Irland gezogen und habe bei einem Incoming Tour Operator in Dublin in der Sales & Marketing Abteilung gearbeitet. Auch dies war eine tolle Zeit; sehr schönes Land und sehr freundliche und offene Leute.
Ich lebe seit Ende 2012 in München und habe in den letzten zehn Jahren viel erlebt, gesehen, gelernt und tolle Menschen kennengelernt. Klingt so, als wäre diese Zeit vorüber!? Niemals! Ich bin Reisesüchtig, Neugierig, Wissbegierig und möchte ständig meinen Horizont erweitern. Daher bin ich staendig gespannt, was das Leben noch so zu bieten hat. Das heißt konkret: Life begings at the end of your comfort zone! Ich habe letzten Sommer eine 4-monatige Radreise durch Sued-Ost Europa gemacht. Und nun, nach ca. 4 Jahren habe ich München den Rücken gekehrt, und bin gerade für ein Jahr in Neuseeland unterwegs.

Hi, ich bin Matthias und reise gerne fernab der Massentourismuspfade, aktiv und abenteuerlich, aber zugleich auch genussvoll und entschleunigt. Am liebsten mit Rad, Rucksack oder Handgepäck. Auf diesem Blog findest du neben Reiseberichten und Tipps auch Interviews, Gedanken, Gastartikel und viele Eindrücke zum Reisen mit dem Fahrrad.

Leave A Reply