Über mich

Sawasdee kha!

Ich bin Matthias. Meine Freunde beschreiben mich als einen positiv und enthusiastischen, aber ebenso tiefgründigen Menschen, den man gerne um sich hat und der immer für einen Spaß zu haben ist. Ich habe Tourismus in den Niederlanden studiert, habe bisher in sechs Ländern gelebt und gearbeitet und bin zwischendurch immer wieder sehr viel gereist.

“The traveler sees what he sees, the tourist sees what he has come to see.” – G.K. Chesterton

Ziemlich „früh“, nämlich im Alter von 21 habe ich auf einem Catamraran Trip in Australien die Antwort auf meine Frage „Was ist mein Sinn des Lebens“ gefunden.

Zurück in Deutschland habe ich mehrere Jahre im wunderschönen München gelebt und war hier als Marketing Manager bei einem Reise-Vermittler tätig. Anfang 2015 bin ich dann aufgebrochen und mit dem Fahrrad bis nach Rumänien gefahren. Da ich von dort an nur noch unterwegs war, habe ich mein Leben und meine Wohnung in München nach langer Überlegung im darauffolgenden Sommer mit einem weinenden und einem freudigen Auge aufgeben, mein Hab und Gut verkauft um von nun an noch freier, selbstbestimmter und ortsunabhängiger unterwegs zu sein. Wenn es mir irgendwo gefällt, bleibe ich manchmal vier Tage, vier Wochen oder vier Monate. Ich reise langsam, manchmal sehr langsam: Slow Traveling.

Auf dem Skadar Lake zwischen Montenegro und Albanien 2017

Update Frühling 2018: Nach drei intensiven Jahren „on the Road“ machte sich die Sehnsucht nach einer festen Homebase breit und ich lebe nun in der wunderschönen Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Der Sieben Seen Stadt Schwerin, direkt am drittgrößten See Deutschlands. Alles bleibt beim alten – nur jetzt wieder mit Homebase.

 

Über den Blog

Auf diesem Blog berichte ich über das was mir so auf meinem Reisen passiert, gut wie schlecht. Darüberhinaus findest du Tipps und Inspirationen zu Aktiv- und Genussreisen fernab der Massentourismuspfade. Sprich Abenteuern aber mit Entschleunigungstouch. Außerdem stelle ich nachhaltige Tourismuskonzepte vor, halte Interviews und berichte über eines meiner Lieblingsthemen, dem „Reisen mit dem Fahrrad“.

Falls du Abenteuer und Slow Traveling ebenso liebst wie ich, bin ich mir sicher, dass dich dieser Reise-Blog für deine zukünftigen Trips mit wertvollen Tipps versorgt und dich fremde Orte und Menschen in einem neuen Licht sehen lassen wird.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle auch Babs, die mir bei dem Blog Projekt immer wieder unter die Arme greift.

“There are no foreign lands. It is the traveler only who is foreign.” ― Robert Louis Stevenson

Enjoy TravelTelling!

Dein Matthias 

P.S.: Hier findest du meine Reisekarte