Kerala, Indien: Blogger-Reise „KeralaBlogExpress“

1

Kerala Blog Express 2016 – Und los geht’s!

Es ist Samstag, der große Tag der Abreise steht an und ich hab erstmal verschlafen. Jetzt heißt es Beeilung. In letzter Minute erreiche ich den Zug zum Flughafen Düsseldorf. Endlich geht es mal wieder in die Ferne Richtung Süd-Ost Asien – endlich mal wieder Airbus A380 mit super modernem On Board Entertainment System. Travel in style – so gefällt‘s mir.

Kerala

Über Dubai geht’s nach Indien, genauer gesagt in den Süden Indiens, nach Kerala. Der Trip auf den ich so lange gewartet habe. An dieser Stelle nochmal danke, an alle die für mich gevotet haben! Insgesamt wurden von 1000 Bewerbern 30 Blogger aus 25 Ländern eingeladen.
Auf dem Flug von Dubai nach Kerala treffe ich schon ein paar von ihnen. Als ich später die Fensterklappe öffne offenbart sich mir die Schönheit Keralas: OMG! Wie geil ist sieht’s denn hier aus!?

Kerala

Es ist mein erstes Mal in Indien und ich habe mich null informiert um ganz un-voreingestellt dieses Fleckchen Erde zu erkunden. Auch vorab haben wir so gut wie keine Informationen bekommen. Ich bin also super neugierig. Das einzige, was ich weiß, es geht 2 Wochen mit dem Bus durch die Region Kerala.
Nach einer Stunde in der Visums-Warteschlange am Flughafen in Trivandrum steht auch schon die #KeralaBlogExpress Crew bereit und nimmt uns gebührend in Empfang. Mit Videokameras werden wir übefallen und interviewt. Uff, ich bin vom langen Reisetag schon so KO und jetzt auch noch vor die Kamera!? Es geht direkt ins Luxus Resort The Leela in Kovalam, wo auch die restlichen Blogger warten. Oh schau mal, da sind ja auch Claire und Franzi, die ich bereits von vergangenen Trips kenne. Cool, dass wir die nächsten zwei Wochen zusammen verbringen. Bei Dinner, Cocktails und Sunset-Idyelle beschnuppern wir uns und lernen uns alle kennen. Zufällig ist heut auch noch Valentinstag.

Kerala

Ich bin super euphorisch – zwei Wochen im Paradies haben nun offiziell begonnen.  Willkommen in Kerala: Wo Spiritualität, Ruhe, nachhaltiger Tourismus und Chaos nah beieinander liegen.

Der Tagesablauf @KeralaBlogExpress

Die Tage sind lang und die Nächte kurz. Ein typischer Tag des #KeralaBlogExpress sieht ungefähr so aus: Morgens zwischen sechs und sieben Uhr geht’s zum Frühstücksbuffet, wo wir uns schon schön die Wampe voll hauen. Danach dann mein Highlight eines jeden Tages – die lange Busfahrt.

Keralablogexpress luxury coach

Zwischen 3-8 Stunden verbringen wir täglich in unserem Luxus-Coach. Klingt nach Horror und Langeweile!? Auf keinen Fall! Alle vermischen sich, es wird viel gelacht, geschlafen und getanzt: The social gathering on the bus! I’m lovin it!!

Kerlablogexpress luxury coach

 Vor allem hier lernen wir uns alle erst richtig kennen. Gegen Mittag halten wir meistens in einem Resort welches wir testen und dort zu Mittag essen. Hin und wieder ist auch mal ein Sprung in den Pool drin.

Keralablogexpress luxury coach

Eins steht jetzt schon fest: Es gibt viel zu viel zu Essen auf dem Trip. Da muss man stark bleiben, schaff ich nur leider kaum! 😉

keralablogexpress foddAm Nachmittag werden Teeplantangen, traditionelle Tänze, Vorführungen und verschiedene Orte in Kerala besucht.

#keralablogexpress tea fields#keralablogexpress tea fields

Vor allem die gleichgesinnte Blogger-Gemeinschaft ist mein Schlüßelpunkt der Reise. So viele coole Leute aus aller herren Länder. Verhältnis 23 Frauen, 7 Männner aus 25 Ländern.

#keralablogexpress blogger
Photo by Kerala Tourism

Zwischen 20-22 Uhr kommen wir dann in den Resorts an. Die Gruppe wird meistens auf zwei bis drei Resorts pro Nacht aufgeteilt. Breifne ist mein Zimmer-Partner während der gesamten Reise. Was für ne coole Sau – hätte mir keinen passenderen Kollegen aussuchen können!

Breifne and Matthias
Photo by Kerala Tourism

Die After-Parties finden auf den Zimmern statt. Meistens in Breifnes und meinem. #roomformore ist der Hashtag! Die Nächte sind der Hammer!

keralablogexpress #roomformore
There is always #roomformore! Photo by BettyTravels
#keralablogexpress India 20.02 (35)
Photo by Mi Aventura Viajando

#roomformore

Zwischen ein und drei Uhr geht’s dann ins Bett bevor das gut gedeckte Frühstücks-Buffet um 7 Uhr wieder ruft. Ausnahmezustand ich weiß, aber mir gefällt’s sehr gut und ich weiß schon jetzt, es wird mir äußerst schwer fallen, hier wieder abzureisen! Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß: Es wird ein #TripOfALifetime!

Hi, ich bin Matthias und reise gerne fernab der Massentourismuspfade, aktiv und abenteuerlich, aber zugleich auch genussvoll und entschleunigt. Am liebsten mit Rad, Rucksack oder Handgepäck. Auf diesem Blog findest du neben Reiseberichten und Tipps auch Interviews, Gedanken, Gastartikel und viele Eindrücke zum Reisen mit dem Fahrrad.

Discussion1 Kommentar

Leave A Reply