Bootsurlaub: Abenteuer entlang der Küsten der Welt

0

Bootsurlaub: Genießen, entdecken, langsam reisen

Slow Travel oder auch langsames Reisen ist eine Einstellung zum Reisen, bei der es nicht um das schnelle Abarbeiten vieler verschiedener Reiseziele geht, sondern um das Bewusstsein und die Offenheit für neue Entdeckungen. Es geht darum, das Land nicht aus Touristensicht und durch klassisches Sightseeing kennen zu lernen, sondern die Kultur bewusst und stressfrei zu erleben. Während eines Urlaubs in einem Luxusresort in der Türkei wird es kaum möglich sein, das Land, seine Kultur und Einwohner wirklich gut kennen zu lernen. Oftmals verbringt man seine Zeit mit anderen Touristen, die wohl möglich auch noch aus dem gleichen Land kommen wie man selber, in der Hotelanlage, ohne diese ein einziges Mal zu verlassen. Selbst die Mahlzeiten sind auf die Gewohnheiten der Touristen angepasst. Beim Slow Travel ist der Weg das Ziel.

Genauso wie Land und Leute kann man die Natur eines Land bei dieser Art des Reisens viel intensiver erkunden. Wunderbar kann man das zum Beispiel per Road Trip auf dem Festland oder per Boot auf dem Wasser. Die zwei besten Slow Travel Reisen, die ich in meinem Leben unternommen habe, waren per Fahrrad und per Boot. In Australien bin ich drei Wochen auf einem Katamaran entlang der Ostküste gesegelt. Kleine verlassene Inseln anfahren und erkunden, an Deck unterm Sternenhimmel schlafen, schnorcheln, angeln, Delphine neben dem Boot begrüßen, wunderschöne einsame Buchten mit kristallklarem Wasser für sich allein genießen und einfach nur im Hier und Jetzt sein. Fernab der zivilisierten Welt. Nur du, das Boot, die Natur, der Ozean und ein paar Freunde.

Hier ist ein Video, meines dreiwöchigen Abenteuers auf eine Katamaran entlang der Ostküste Australiens von 2007. 

Es war so einmalig, abenteuerlich, chillig und atemberaubend. Ich schwärme und träume noch heute davon.


Suche zum Beispiel im Internet nach “Bootsurlaub mitsegeln“ und heuere so auf einem Katamaran an. Wenn du es ein bisschen komfortabler und ungestörter magst, gerne mit dem Partner oder mit ner handvoll Freunden verreisen möchtest, könnt ihr euch für euren Bootsurlaub auch selbst ein Boot, einen Katamaran, einen Trimaran, ein Segelboot oder eine Yacht mieten. Eine Yacht!? Klingt das nicht mega protzig und ist viel zu teuer? Früher vielleicht. Mittlerweile gibt viele Portale, auf denen du dir für zwei oder drei Wochen zu wirklich erschwinglichen Preisen eine Yacht oder andere Arten von Booten und Schiffen mieten kannst.

Bootsurlaub Boot Abenteuer Reise Trip (6)

Vorteile einer Reise mit dem Boot

Zusätzliche Unterkunftskosten kommen bei einem Bootsurlaub nicht auf einen zu. Schlafen tut man in gemütlichen Betten in den Bootskabinen und genießt somit jeden Tag das volle Maß an Flexibilität, Spontanität, Zeit und Freiheit. Abgelegene Buchten, verlassene Inseln und einsame wunderschöne Spots, die man nicht im Lonely Planet findet, eröffnen dir ein unbeschreibliches Urlaubs- und Abenteuergefühl. Anker werfen, bleiben so lange ihr wollt, weitersegeln. Selbst die einst geplante Reiseroute kann so auch spontan geändert werden.

Ungestörtes chillen und sonnen an Deck, ein Sprung ins erfrischende Meer, schnorcheln und die Stille genießen, anstatt eng an eng am Massentourismusstrand zu brutzeln. Kurz das Festland ansteuern, den Großeinkauf für die nächste Woche im Supermarkt erledigen und dann Abend für Abend frische und leckere Speisen in der praktischen und gut ausgestatteten Küche an Board zubereiten. Mal einen großen Fisch an der Angel? Schmeckt doch frisch und selbst gefangen noch viel besser als aus dem Supermarkt.

Bootsurlaub Boot Abenteuer Reise Trip (6)

 

Bootsurlaub muss nicht teuer sein

Seid ihr außerhalb der Ferienzeiten unterwegs, muss so ein Bootsurlaub wirklich nicht teuer sein. Vor allem wenn man den Preis durch alle Mitreisenden teilt. Eines dieser Portale, auf denen man ein Bootabenteuer dieser Art buchen kann findest du zum Beispiel hier. Dort findest du eine große Auswahl an Booten in unterschiedlichen Destinationen. Was mir an dieser Seite besonders gut gefällt, sind die ausführlichen Informationen, Bilder, Kundenbewertungen, die Extras, die man dazu buchen kann sowie die tollen Bootsskizzen, Routenvorschläge und deren Blog, auf dem man weiteres Inspirierendes zum Thema Bootsurlaub in unterschiedlichen Reisezielen findet. Die Website wird von  ein paar begeisterten Seglern betrieben, die 1999 in Dänemark ihr eigenes  Boot an Reisende vermietet haben. Immer mehr befreundete Bootseigentümer und andere Bootsbesitzer sprangen auf, und so entstand dieses praktische Portal.

Gerade in der Nebensaison kannst du zum Beispiel in Südeuropa mit ultra-günstigen Angeboten der Billigflieger nach Spanien, Kroatien, Italien, die Türkei oder Griechenland fliegen und von dort direkt aufs Boot. Alternativ könnt ihr euch natürlich auch für das nördliche Skandinavien mit seinen atemberaubenden Fjorden entscheiden. Oder aber man will es ganz genau wissen und fliegt in die Karibik oder auf die Seychellen, um die paradiesischen Gewässer auf eigene Faust zu entdecken und zu genießen. Egal wo es für dich hingeht, eine Reise mit dem Boot wird mit Sicherheit die coolste Reise, die du je gemacht hast. Bei mir war es der mit Abstand beste und einmaligste Trip meines Lebens.

Keiner von euch hat einen Bootsführerschein? Ganz egal, du kannst auch optional einen Skipper mit buchen oder suchst einfach online nach anderen Reisenden, die Bock auf eine solche Reise haben und einen Bootsführerschein besitzen. Ich empfehle dir mindestens zwei Wochen, um richtig runterzukommen und die Abenteuerlaune bestmöglich zu genießen. Viel Spaß!

 

Auf Pinterest!? Pin it! 🙂

Bootsurlaub - Langsam Reisen Slow Travel TravelTelling

Dieser Artikel entstand durch die Zusammenarbeit mit 1AYachtcharter. Die Meinung ist wie immer meine eigene.

Hast du schon mal eine Bootsreise gemacht?

Aufgewachsen in der deutsch-niederländischen Grenzregion, verließ ich früh mein Elternhaus, studierte Tourismus in den Niederlanden und begab mich auf die Reise. Getrieben von Neugier, Abenteuerlust und auf der Suche nach neuen Herausforderungen, komme ich immer wieder irgendwo an, bleibe und ziehe weiter sobald mich mein Bedürfnis nach Veränderung zum Aufbrechen zwingt. One Lebenskapitel at a time.

Teile deine Meinung :-)